MAREP GmbH

Gemeinsam besser vorankommen

Tandem-Workshop mit Schulen bei der MAREP GmbH in der Prignitz

Die Entwicklung fächerübergreifender Praxislernaufgaben, die Anregung einer Kooperation zwischen Schulen und einem regional verorteten Betrieb und ein Einblick in die Praxis des Unternehmens – darauf zielte der Tandem-Workshop „Erstellen von Praxislernaufgaben mit Berufsbezug“ ab, den die Koordinierungsstelle Praxislernen am 21.11.2019 in Vehlow in der Prignitz durchgeführt hat. Neun Lehrkräfte von Ober- und Förderschulen aus der Umgebung kamen in den Räumlichkeiten der MAREP GmbH mit dem Geschäftsführer und zwei Praxislernberatern der Koordinierungsstelle Praxislernen zusammen. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Innung Land- und Baumaschinentechnik Berlin und Brandenburg.

Nach einer Vorstellung des Betriebs und der angebotenen Ausbildungen durch den Gründer und Geschäftsführer Eckhard Vlach konnten die Teilnehmenden während der Betriebsführung vielfältige Eindrücke sammeln. Sie erhielten Einblick in die LKW-Werkstatt, die Schlosserei, die Werkstatt für Landmaschinen, das Lager und die Büroräume des Betriebs. Die Angestellten und Auszubildenden berichteten von ihrer Arbeit und den Einsatzmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler. Für die Betriebsführung hatte die Koordinierungsstelle einen Begleitbogen vorbereitet, mithilfe dessen die Teilnehmenden ihre Eindrücke strukturieren und für die spätere Arbeit an den Praxislernaufgaben festhalten konnten.

Im Anschluss an eine gemeinsame Mittagspause in der Dorfschänke „Zur Alten Linde“ hatten die Teilnehmenden Lehrkräfte Gelegenheit, ihre Eindrücke zu verarbeiten und sie in die Entwicklung von fächerübergreifenden Praxislernaufgaben einfließen zu lassen. In Kleingruppen wurden Ideen für die Fachbereiche Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Naturwissenschaften gesammelt. Der Fokus lag dabei auf dem Berufsbild Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in.

Zum Ende der Veranstaltung wurde der Wunsch laut, weitere Tandem-Workshops zu veranstalten. „Insbesondere die Regionalität und die kleine Gruppe von Teilnehmenden haben mir sehr gut gefallen. Da waren wir richtig produktiv und haben Ideen für neue Kooperationen gesammelt.“, so eine Teilnehmerin. Auch Eckhard Vlach von der MAREP GmbH war zufrieden und signalisierte Offenheit für das Praxislernen in Betrieben. Im kommenden Jahr wird es weitere Tandem-Workshops geben, in denen die Koordinierungsstelle Praxislernen interessierte Schulen mit engagierten Unternehmen zusammenbringt.