Angebote

Die Koordinierungsstelle unterstützt Schulen und ihre Kooperationspartner bei der nachhaltigen Qualitätssicherung zur Umsetzung des Praxislernens entsprechend der Verwaltungsvorschriften zur Berufs- und Studienorientierung (VV BStO) und der Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung (LS BStO).

Unsere Angebote richten sich an Ober- und Gesamtschulen sowie Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen, interessierten Netzwerk- und Projektpartner aus Wirtschaft und Poltik.

Schulberatung

Die Koordinierungsstelle begleitet Schulen bei der individuellen Gestaltung des Praxislernens durch Beratungen vor Ort und schulinternen Workshops.
Während Beratungen vor Ort sich an BStO-verantwortliche Lehrkräfte und Schulleitung richten, wird bei schulinternen Workshops das gesamte Kollegium eingebunden.

Mögliche Beratungsthemen:

  • Beratung zum schulinternen Praxislernkonzept
  • Organisationsmodelle
  • Curriculare Verzahnung von Praxis und Unterrichtsinhalten
  • Einbettung des Praxislernens in das schuleigene Berufs-und Studienorientierungskonzept
  • Verzahnungsmöglichkeiten der BStO-Instrumente

Ebenso begleiten und unterstützen wir bei:

  • Planungs- und Umsetzungsschritten
  • Einbindung von Unternehmen
  • Einbindung der Eltern
  • Verbesserung der Kooperationsbeziehungen mit Betrieben durch Tandem Workshops.

Regionale Erfahrungsaustausche

Regionale Erfahrungsaustausch dienen der nachhaltigen Vernetzung und dem Wissenstransfer zwischen Schulen und Unternehmen.
Sie richten sich an Praxislernschulen sowie Netzwerk- und Projektpartner aus Wirtschaft, Politik sowie weitere interessierte Akteure.

Bildungs- und Unterrichtsmaterialien

Mit verschiedenen Unterrichtsmaterialien werden Schulen im Aufbau und bei der Qualitätsentwicklung des Praxislernens unterstützt.

Eine Sammlung finden Sie unter Downloads

  • Infomationsbroschüren zum Praxislernen für Schulen, Unternehmen und Eltern
  • Organisationsmodelle und bewährte Praxislernaufgaben aus der Schulpraxis
  • aktualisierte Handreichung zum Praxislernen (seit 03/19 online verfügbar)
  • Beispiele von der Verzahnung schulischer Lerninhalte mit Praxislernorten (im Aufbau)

Öffentlichkeitsarbeit und Fachtagung

Weitere Aktivitäten umfassen:

  • Regelmäßig erscheinende Newsletter
  • Vorstellen guter Beispielschulen auf der Projektwebseite
  • Teilnahme an Veranstaltungen
  • Netzwerkarbeit
  • Einbindung in Aktivitäten des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.
  • Durchführung einer landesweiten Fachtagung zum Praxislernen im Herbst 2020

Mittels Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit bei Unternehmen, den Wirtschaftskammern, in den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT und anderen Institutionen unterstützt die Koordinierungsstelle die Verankerung von Praxislernen als eine anerkannte Unterrichtsform in Schulen des Landes Brandenburg.