Geschwister-Scholl-Schule Zossen

Gesamtschule mit GOST, Zossen OT Dabendorf

Als vollgebundene Ganztagsschule bietet die Gesamtschule Zossen für ihre Schülerinnen und Schülern eine individuelle und praxisnahe Berufs- und Studienorientierung, die stetig weiterentwickelt wird.

Die Gesamtschule arbeitet eng mit regionalen Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Diese schätzen insbesondere die Professionalität, die Verlässlichkeit und das stärkenorientierte Arbeiten auf Augenhöhe mit den Schülerinnen und Schülern in der Zusammenarbeit mit der Schule ungemein.

Unter Berücksichtigung der diversen Schülerschaft und der regionalen Besonderheiten führte die Schule mit dem Schuljahr 2018/2019 in der Jahrgangstufe 7 eine Praxislernklasse ein. Vorab wurden die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern über Ziele und Inhalte des Angebots informiert. Aufgrund des großen Interesses konnte die Praxislernklasse eröffnet werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Motivierte Schülerinnen und Schüler können sich bewerben.

Die Schule bietet eine Vielfalt an Berufsfeldern an, indem in jeder Jahrgangsstufe die Praxislernorte verschiedenen Berufsbereichen zugeordnet sind. So suchen sich die Schülerinnen und Schüler in der Jahrgangstufe 7 einen Praxislernort in sozialen Einrichtungen und bspw. in der Jahrgangsstufe 8 im Handwerk, im Handel oder in der Industrie mit der Unterstützung der Schule und der Eltern. Das Praxislernen wird konsequent in die Kontingentstundentafel der Schule einbezogen.

Die Kooperationspartner und Lehrkräfte bestätigen eine erhöhte Lernbereitschaft und Kommunikationskompetenz. Im Rahmen des Unterrichts konnten die Schülerinnen und Schüler erlebte Praxiserfahrungen in Form von Vorträgen besser wiederzugeben und auch die Selbstständigkeit der Schülerschaft in der Praxislernklasse hat zugenommen!

2019 wurde die Schule mit dem Berufswahlsiegel „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ im Land Brandenburg ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im

Steckbrief_Gute Beispielschule Zossen