Unternehmen

Das Praxislernen ist für uns ein wichtiger Teil zukunftsorientierter Berufsorientierung. Wir, als Betrieb unterstützen daher schon seit vielen Jahren regionale Projekte und stellen Praxislernplätze in unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung. Durch das Lernen in der Praxis erlernen Jugendliche wichtige handwerkliche Geschicklichkeiten, können sich ausprobieren und erkennen ihre Stärken. Die Unterstützung der Vermittlung handwerklicher Grundkompetenzen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kooperation mit Schulen.Werner Lehmann, ehem. Leiter Ausbildung, PCK Schwedt

 

Praxislernen – Eine besondere Form der Fachkräftesicherung

Unternehmen wünschen sich Mitarbeiter*innen, die in der Lage sind, selbständig ihr Wissen anzuwenden, Probleme zu lösen und die sich team- und kundenorientiert verhalten können. Praxislernen fördert diese Kompetenzen auf besondere Weise. Als ein Bestandteil des Schulunterrichtes verbindet es die Anwendung von theoretischem Schulwissen mit dem Erwerb von praktischen Erfahrungen in der Arbeitswelt.

Praxislernen ist eine fächerübergreifende Unterrichtsform. Schülerinnen und Schüler sind regelmäßig in einem Unternehmen tätig, bspws. einen Tag in der Woche. Zu ihrer Praxistätigkeit erhalten sie passende Lernaufgaben, die in der Schule ausgewertet und benotet werden. Der Unterricht wird so konkret mit den Anforderungen in Unternehmen verbunden. Auf diese Weise erfahren sie frühzeitig, wie wichtig ihr schulisches Wissens für ihren weiteren Berufsweg ist.

Mehr Informationen finden Sie unter: Was ist Praxislernen?

Mit Praxislernen künftige Fachkräfte sichern

Gute Gründe für Praxislernen in Ihrem Unternehmen:

  • Sie können sich frühzeitig ein Bild von Ihrem potentiellen Nachwuchs machen und ihn für Ihr Unternehmen gewinnen.
  • Sie motivieren zu besseren schulischen Leistungen und fördern die Ausbildungsreife junger Menschen.
  • Für die Arbeitswelt wichtige Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein und Konfliktfähigkeit werden gestärkt.
  • Es können Vorvereinbarungen für einen möglichen Ausbildungsplatz getroffen werden.
  • Ihre Auszubildenden und zukünftigen Fachkräfte sind durch die richtige Berufswahl motivierter.