Fachtagung 2020

3. Fachtagung Praxislernen: Gemeinsam auf dem Weg.

Bewährtes verankern, Neues entwickeln.

Wie gestalten wir eine wirkungsvolle Berufliche Orientierung? 

Ausgehend von der aktuellen Corona-Pandemie und dem daraus resultierenden Wandel auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt Brandenburgs wird eine qualitativ hochwertige Berufliche Orientierung umso bedeutsamer. Hierbei kommt dem Praxislernen mit seinem individuellen, praxisbezogenen und mit den Unterrichtsinhalten eng verzahnten Ansatz eine tragende Rolle zu.

Praxislernen wird vor allem durch den fachlichen Austausch der Schulen untereinander und den Dialog mit den Betrieben fortlaufend weiterentwickelt. Daher laden wir Sie herzlich ein, mit Ihren Erfahrungen, Ihrem Wissen und Ihren Fragen an der dritten landesweiten Fachtagung teilzunehmen.

Praxislernen: Gemeinsam auf dem Weg. Bewährtes verankern, Neues entwickeln.

am Mittwoch, 4. November 2020, von 9:00 bis 15:45 Uhr
im Van der Valk Hotel Berlin Brandenburg, Eschenweg 18, 15827 Blankenfelde-Mahlow

Die Veranstaltung zielt darauf, die Chancen und Herausforderungen einer Einführung von Praxislernen an Schulen aufzuzeigen und diese anhand guter Beispiele aus der Praxis vorzustellen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir beleuchten, wie solche Veränderungsprozesse an Schulen am besten gelingen und herausarbeiten, wie Praxislernen qualitätsorientiert gestaltet werden kann. Hierfür haben wir praxiserprobte Schulen aus der Region, engagierte Betriebe und erfahrene Impulsgebende aus dem Fortbildungsbereich gewinnen können.

Weitere Informationen finden Sie im Programm Flyer.

Zur Anmeldung geht es hier

Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Vertreterinnen und Vertreter von Ober- und Gesamtschulen sowie Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“, für die das Praxislernen in Betrieben konzipiert ist. Weiterhin laden wir Partner aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik sowie weitere Akteure im Bereich der beruflichen Orientierung dazu ein, an der Fachtagung teilzunehmen.

Bei organisatorischen Fragen können Sie sich gerne an Lisa Weigel (Tel.: 0331 2011 8566) wenden.