Workshop „Möglichkeiten der Kooperationsanbahnung“ beim Netzwerktreffen in Dabendorf (Zossen)

Beim Netzwerktreffen „Wirtschaftsfaktor Mensch“ im Kulturforum in Dabendorf (Zossen) am 11. November 2022 bot die Koordinierungsstelle Praxislernen neben der persönlichen Beratung einen Workshop zum Thema „Möglichkeiten der Kooperationsanbahnung zum Praxislernen in Unternehmen“ an.

Für eine praxisnahe Berufliche Orientierung sind Schulen auf die Kooperation mit Unternehmen und anderen außerschulischen
Lernorten angewiesen. Regionale Unternehmen sind ebenfalls sehr daran interessiert, Kontakte zu jungen Menschen und damit zu potenziellen Nachwuchskräften aufzubauen. Das bedeutet einen hohen gegenseitigen Nutzen.

Neben vier regionalen Unternehmen nahmen auch zwei BerufswahlSIEGEL-Schulen das Workshopangebot an und diskutierten über Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich Berufliche Orientierung und insbesondere zum Praxislernen. „Wie trete ich an die Schulen heran? “ , „Wer ist mein Absprechpartner“ oder „Wo kann ich mein Unternehmen und mein Ausbildungsangebot Schülerinnen und Schülern vorstellen?“ waren einige der Fragen der Unternehmen.  Der Austausch mit unseren Kolleginnen sowie mit den teilnehmenden Schulen brachte ihnen hilfreiches Input.

Für die Schulen war es interessant, die Sicht der Unternehmen auf das Thema Berufliche Orientierung und Fachkräftesicherung kennenzulernen. Anschließend tauschten sich die Teilnehmenden zu den gegenseitigen Erwartungen mit Blick auf die Gestaltungen von Kooperationen aus und erörterten ihre Rahmenbedingungen.

Ein Format mit Nachhaltigkeitscharakter: Ein Unternehmen wird sich mit einer Schule weiter über eine zukünftige Kooperation austauschen, zwei Schulen werden wir demnächst über unser Steckbrief-Format auf unserer Website vorstellen dürfen und ein Unternehmen wird sich bei unseren Netzwerk Zukunft Kollegen/-innen zum Thema Kooperationsanbahnung weiter beraten lassen.