Wertvolle Erkenntnisse beim schulinternen Workshop mit dem Ökohof Kuhhorst

Woran liegt es, wenn Eier „fischig“ riechen? Welche Bedeutung haben Mikroorganismen für die Natur und wie finanziert sich eigentlich ein landwirtschaftlicher Betrieb? – Antworten hierzu und zu weiteren Fragen erhielten die Teilnehmenden beim schulinternen Workshop in Kuhhorst.

Endlich war es soweit: Nach langer pandemiebedingter Pause fand am 31. Mai 2022 wieder ein schulinterner Workshop zum Thema Praxislernen statt. Diesmal mit der Evangelischen Schule Neuruppin auf dem biodynamischen Landwirtschaftsbetrieb Kuhhorst.

Der Ökohof Kuhhorst verbindet nachhaltige Landwirtschaft mit sozialer Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen und hat auch fürs Praxislernen einiges zu bieten. Bei einem informativen Rundgang über das Betriebsgelände erfuhren die teilnehmenden Lehrkräfte alles über den Anbau, die Ernte, die Lagerung und den Vertrieb von angebautem Gemüse und Getreide und entwickelten anschließend gemeinsam Ideen für Praxislernaufgaben für den Fachunterricht.

Die Teilnehmenden waren sehr beeindruckt, welche Möglichkeiten der Ausbildungsbetrieb Kuhhorst als ganzheitlicher Praxislernort zum Themenkomplex Nachhaltigkeit (sozial und ökologisch) eröffnet und erhielten durch die Betriebsführung zahlreiche Anregungen für fächerübergreifende Praxisaufgaben: Von der Erläuterung landwirtschaftlicher Rituale und ihr Sinn aus wissenschaftlicher Sicht (Ethik, Bio, Chemie) wie z. B. das Einbuddeln von Organen und deren Wirksamkeit oder die Bedeutung von Mikroorganismen für die Natur, über die betriebswirtschaftliche Fragen im Zusammenhang mit Landeigentum und Pacht sowie die Finanzierung von Landmaschinen (WAT, Mathe) bis hin zur Erklärung des Zusammenhangs zwischen Kraftfutteranteil für eine Kuh und ihrer Milchleistung (Biologie, Mathe)  – alles spannende Themen, welche direkt mit den Fachunterricht verknüpft werden können.

Es war eine wertvolle Veranstaltung bei der die Schule nicht nur einen engagierten Kooperationspartner und künftigen Praxislernort kennenlernte, sondern auch viel Input zur Erstellung von Praxislernaufgaben erhielt.

„Wir haben heute eine Fülle von Anregungen für fächerübergreifende Praxislernaufgaben erhalten, z. B. was das Thema Nachhaltigkeit angeht. Kuhhorst als Lernort für unsere Schülerinnen und Schüler hat uns begeistert und motiviert, das Praxislernen an unserer Schule weiter auszubauen,“ sagte eine Teilnehmerin.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden!