Auf geht’s ins Jahr 2022: Weitere Schulen mit Praxislernen auf dem Weg

Gleich zu Beginn des Jahres haben zwei brandenburgische Schulen unser Erstberatungsangebot in Anspruch genommen, um mehr über Praxislernen in Betrieben zu erfahren und weitere Schritte mit dem Beratungsteam abzustimmen: Die Grund- und Oberschule Müllrose und das Städtische Gymnasium Wittstock/Dosse.

Als Schule mit dem Berufswahl-SIEGEL für hervorragende Berufs- und Studienorientierung bietet die Grund- und Oberschule Müllrose im Landkreis Oder-Spree bereits viele Angebote zur Beruflichen Orientierung. Nun möchte sie ihr Angebot um das Praxislernen in Betrieben erweitern. Nach einem gemeinsamen Beratungstermin am 11. Januar 2022 stehen nun die nächsten Schritte fest: Zunächst soll eine Steuergruppe für das Praxislernen gegründet werden, die sich mit der Vorbereitung eines schuleigenen Praxislernkonzepts befassen wird.

„Praxislernen passt sehr gut zu unserem Verständnis und unseren Maßnahmen der Beruflichen Orientierung – praxisnah und mit den schulischen Lerninhalten verzahnt.“ sagte Schulleiterin Katja Fritzke.

Das Städtische Gymnasium Wittstock/Dosse im Landkreis Oberhavel ist ebenso am Praxislernen interessiert. Beim Beratungstermin am 25. Januar 2022 war Frau Herrling von der Präsenzstelle Prignitz – Standort Pritzwalk der brandenburgischen Hochschulen dabei, welche das Gymnasium direkt an die Koordinierungsstelle Praxislernen vermittelte. Das Gespräch zeigte, wie modern und zeitgemäß sich das Gymnasium mit den aktuellen Herausforderungen der Beruflichen Orientierung befasst.

„Unseren Schülerinnen und Schülern von Beginn an realistische und umfangreiche Einblicke in vielfältige Bereiche der beruflichen Praxis zu ermöglichen – das ist unser Anliegen.“ sagte die Oberstufenkoordinatorin Frau Dr. Sylvia Aschenbrenner.

Die Koordinierungsstelle Praxislernen unterstützt beide Schulen beratend und begleitet sie bei den nächsten individuellen Schritten zur Einführung und Umsetzung von Praxislernen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch!

Sind Sie Lehrkraft, Schüler*in oder Elternvertreter und interessieren sich für die Einführung von Praxislernen an Ihrer Schule? Dann wenden Sie sich gern an unser Praxislernen-Beratungsteam Agnes Lemme und Dr. Mathias Weißbach (0331 2011 8566; beratung@praxislernen.de).

Weitere Gymnasien, die in diesem Schuljahr 2021/22 eine Erstberatung durch die Koordinierungsstelle in Anspruch genommen haben: Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Pritzwalk, Einstein-Gymnasium Angermünde, Freies Gymnasium Joachimsthal, Humboldt-Gymnasium Potsdam, Leonardo-da-Vinci-Campus Internationales Ganztagsgymnasium Nauen und das Gymnasium „Evangelische Schule Neuruppin“.